In Kürze

Wissenschaft für den Mittelstand
Positionierungs-Workshop für die Gewinnung hochqualifizierter Fachkräfte

In Kooperation mit dem Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW)

Wortwandel
Contentstrategien, Planspiele, Positionierung
Schreiben und Wissen

Die Macht der Sprache

Kaum etwas wird so unterschätzt wie die Macht der Sprache. Wir benutzen sie täglich – „in Wort und Schrift“ –, und doch wissen wir so gut nichts darüber, wie sie funktioniert und wie sie wirkt. Wir denken, Wörter hätten eine feste Bedeutung, die für jeden gleich ist. Weit gefehlt. Beim Lesen gleicht das Gehirn Bekanntes mit Unbekanntem ab, bewertet das Gelesene und weist dann Bedeutung zu. Wörtlichkeit ist immer die Ausnahme. Das Handwerk weiß es sowieso. Aber auch die neurowissenschaftliche Forschung zeigt, warum es eine Rolle spielt, ob wir gut oder schlecht schreiben – egal was!

Handwerk und Wissenschaft zum Sprachdenken ist die Grundlage sind die Grundlage unserer Arbeit. Und wer es einmal erlebt hat, weiß, dass Sprache und „das bisschen Schreiben“ weit mehr sind als die Aneinanderreihung von Buchstaben und Wörtern.

DAS WORT IM KOPF

 

Das Paket für Mittelstand und Entrepreneurs

Vier Komponenten und ein Planspiel
Wie stellen sich mittelständische Unternehmen und StartUps in die Welt? Ohne riesigen Marketing-Etat und mit ein paar Rezepten aus dem Internet … und am Ende fehlt immer irgendetwas. Das neueste Marketing-Tool funktioniert nicht? Haben wir nicht geklärt, wer wir sind? Alle reden von Content und Storytelling. Aber wer kann wirklich gute Texte schreiben? Und wer kennt die Zielgruppe? Wir brauchen dringend hochqualifizierte Fachkräfte. Aber wie sprechen wir Sie an? Wir haben so viel Wissen im Unternehmen. Warum können wir es nicht nutzbar machen? Einen Blog oder ein Magazin wollten wir auch schon immer …

Die Workshops dauern zwei Tage, die Komponenten können einzeln gebucht, variabel miteinander kombiniert und / oder zu einem Paket geschnürt werden – immer so, wie Sie es brauchen.

Komponente I
PITCH – Wer sind wir? Was können wir? Was wollen wir?
Wie können wir Markenkern und Profil auf den Punkt bringen?

Mit Klartext, Ordnung im Kopf und Übung.
MEHR
Übrigens: Schlechte Texte sind teuer.


Komponente II

Wie setzen wir unsere Stärken in Szene?

Mit Infotelling, der magnetischen Verschränkung von Information und Geschichte.
MEHR


Komponente III

Der Königsweg zu Kunden und Publikum?
Der Blick hinter die Kulissen. In narrativen Interviews erzählen die Mitarbeiter Geschichten, die besser funktionieren als „reine“ Fakten.
Geschichten sind außerdem das erste Mittel der Wahl beim Wissensmanagement.
MEHR


Komponente IV 

Wir sind gut. Wie sprechen wir darüber (und bleiben nachhaltig in Erinnerung)?
Mit der Planungswerkstatt Blatt machen! Wir entwickeln eine Publikation: Blog, Magazin, Newsletter, Karriereseite, Broschüre und vieles andere mehr.
In Kürze mehr.

Zur Vorbereitung der Workshops und Seminare empfehlen wir unsere kostenlose Digitalstrategie.
Hier entlang bitte!

Das Paket für die Wissenschaft. Gut schreiben. Besser denken.

Wie sag ich’s meinem Publikum? Während die einen im „postfaktischen Zeitalter“ erhabene Sachlichkeit und mehr Gehör für die Wissenschaft selbst fordern, sind woanders die Buchungsportale für Heldenreisen hoffnunglos überlastet. Mit Emotionen in der Storykurve soll das Publikum gelockt werden, individuellen Helden auf den „Abenteuerspielplatz“ zu folgen.
Allein: Mit „Sache“ gegen „Emotion“ kommen wir nicht weiter.

Schreiben über Wissenschaft – Die dreiteilige Matrix
Wie verbinden wir Informationskonzepte und Erzählstrategien und gelangen zu gut erzählter Information?
In drei Schritten: Guter Text, Text im Kontext, Bücher

MEHR

Die einzelnen Module der Matrix-Werkstatt bauen aufeinander auf. Sie dauern je zwei Tage und können als „Bootcamp“ oder als Serie gebucht werden. Die einzelnen Module funktionieren auch allein. Die Teilnahme an einem Modul setzt nicht die Teilnahme an einem anderen voraus.

Die Einzelstücke

Modul I Die Grundlagen
Was ist guter Text? – Grundlagen des Schreibhandwerks. 
Guter Anfang, guter Aufbau, guter Stil – und Verständlichkeit die Kurzformen faktizierender und narrativer Texte
MEHR


Modul II Infotelling

Wie setzen wir die Wissenschaft angemessen in gutes Licht?
Wir entwickeln eine Textsorte. Die Textproduktion für unterschiedliche Publikationen istr erhellend. Dazu gibt es eine Einführung ins Publikationshandwerk
MEHR


Modul III Sachbuch

Der Bedarf an belastbarem und gut geschriebenen Wissen ist immens gestiegen.  Wie bedienen wir ihn?
Mit einem guten Buch: Idee, Text, Struktur, Redaktion und Projektmanagement
MEHR