Warum schreiben?

Und warum nicht? Schreiben macht klug, schnell und leichtfüßig. Weil es die Schwerkraft überwindet.

Kurse und Coaching

Sachbuch schreiben
Magazinschule
Ferien in der eigenen Geschichte 
Fabulier- und Flash-Fiction-Schule für gestresste Manager

Publizistischer Service

Sprachliche Beratung – Lektorat – Herstellung von Publikationen 

Wortwandel-Bücher

Neues zu Sprache und Schreiben
Bücher und Werkstattbücher

Wortwandels Magazin

Schreibkunst – Lebenskunst – In der Stadt – Porträt und Interview

Kurse und Coaching

Buch schreiben

Warum zögern? Ein Buch zu schreiben ist schwer. Das stimmt. Aber warum sollte das ein Hindernis sein? 
Vor allem, wenn ich dabei bin.
Mit Handwerk, sehr viel Erfahrung und gutem Zureden. 

Übrigens: Es wird gelesen. Die Nachfrage nach gut erzählter Information war noch nie so groß.

Ferien in der eigenen Geschichte

Wir können nicht immer verreisen. Aber wir können immer schreiben. Im Tagebuch führen wir Selbstgespräche. In der Geschichte schreiben wir uns frei.
Das geht so.

Fabulier- und Flash Fiction-Schule für gestresste Manager

Steckengeblieben im Effizienzdelirium? 

Schreibt lieber Geschichten. Dann klappt’s auch mit dem Perspektivwechsel. Einmal raus aus der eigenen Haut und die Grenzen zwischen Glaubhaftem und Unglaublichem, Wunderbarem und Tatsächlichem verwischen. 
Folgt mir!

 

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Publizistischer Service

Publikationen

Wollt Ihr ein Buch? Nein? (Schade) Ein Magazin (die Königsdisziplin)? Vielleicht wollt Ihr ein hübsches Chapbook (Ihr wisst nicht, was das ist?) Ganz bestimmt braucht Eure Website eine Generalüberholung – oder wollt Ihr doch lieber den Befreiungsschlag und ganz was Neues?
Ein Podcast-Manuskript? Hört, hört!

Wie wäre es mit einem kompletten Publikationskonzept inklusive Mitarbeiterschulung?
Hier geht’s zur Magazinschule.

Das Rundumsorglospaket beinhaltet: Beratung und / oder Produktion von der ersten Idee bis zur Druckvorstufe oder Programmierung.

Noch Fragen?
weiss@wortwandel.de

Lektorat

Niemand hat Zeit, alles allein zu tun. Außerdem gibt man Texte ab einem bestimmten Stadium ohnehin besser aus der Hand.

Der unbefangene Profiblick findet die schwierigen Stellen und geht mit feiner Feder an die Arbeit.
„Nur“ Beratung geht natürlich auch.

Habt Ihr Fragen?
weiss@wortwandel.de

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Neue Titel zu Schreiben und Sprache

Das Wort im Kopf

Die unterschätzte Macht der Sprache

Das Nichts nichtet

... oder die Followerschaft der Influencer – Sprachliches Improvement für Wissenschaft und Management

Tomate, Tulpe, Rosmarin

Eine rein pflanzliche Schreibwerkstatt für die Herstellung gut erzählter Information

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Wortwandels Magazin

Dokument2

Wenn Sexroboter schreiben

Guten Tag. Mein Name ist Galatea, Galatea 4.0, um genau zu sein. Ich bin die erste schreibende Sexroboterin der Kulturgeschichte.

Schlafen, Schreiben, Geistesblitze

Wir schreiben auf der Parkbank unterm Baum. Oder im Café. Mit Kaffee und Handy im Schlafanzug, nachdem wir gegen Mittag aufgestanden sind. Aber das wussten Sie ja schon.

Ungefärbt ist Vernunft nur ein Wort

Die Irrtümer der “Sachlichen” sitzen tief und reichen weit. Wörter haben Wirkung – alle Wörter. Und dummerweise sind hier Prozesse am Werke, die wir einfach nicht unter Kontrolle haben – und auch nie haben werden.

Ich liebe Dir, ick liebe Dich ...

Als Berlin 1990 wieder einmal Hauptstadt wurde, diesmal die ganze Stadt, schlugen ihm die üblichen Ressentiments entgegen. Schon der preußische Adel …

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Physik . Kunstgeschichte . Wissenschaftspolitik . Jutta Limbach . Renate Künast . Rüdiger Safranski . Hans-Ulrich Treichel . Künstliche Intelligenz – Stadtforschung . Seidenstraße . Wirtschaft und Wissenschaft . Schlossgespenster . Karsten Voigt . Pharaonische Gärten . Berlin und nochmal Berlin . u.v.a.m.

Tausende und Abertausende Texte ...
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Share on email

Titelabbildung Kurse: Dr Alesha Sivartha’s Book of Life (1898) https://archive.org/ Public Domain
Bild Hannah Arendt CC BY 2.0.  creativecommons.org/licenses/by/2.0/