SCHNITTSTELLENKOMPETENZ lernte ich zuerst in der Ethnologie, die einen lehrt (früher tat sie das jedenfalls), dass es nie nur eine Art zu denken gibt und auch nie nur eine Wahrheit. Und dass „Globalisierung“ nicht dasselbe ist wie Weltläufigkeit.

ARBEIT
15 Jahre Innenansicht verschiedener wissenschaftlicher Einrichtungen des Landes Berlin (Akademie der Wissenschaften zu Berlin, Botanischer Garten, Freie Universität Berlin). 2002 gründete ich bei Erreichen der „Unkündbarkeit“ den Wortwandel Verlag. Ich habe Websites als Publikationsprojekt konzipiert, 11 Sachbücher geschrieben und etliche Magazine entwickelt, die ich in der Regel dann auch vollschrieb. Projektmanagement für Publikationen, die Ordnung nicht so gut organisierter Wissensbestände, die wirklich schöne und verständliche Darstellung trockener Stoffe und komplexer Sachverhalte sind meine Spezialität.

ANSONSTEN: Arbeit für Zeitungen (zumeist Wissenschaftspolitik und Forschungsberichterstattung), Lehraufträge an Universitäten und großen Forschungs-Institutionen (Thema u.a.: Verständliches Schreiben über komplexe Sachverhalte)

ARBEITSGRUNDLAGE: Handwerk

 

Foto: Ausserhofer